Bildbände


Gestatten Sie, dass ich liegen bleibe. Ungewöhnliche Grabsteine – Eine Reise über die Friedhöfe von heute

Mit über 300 farbigen Fotos. Mittlerweile in der 4. Auflage! Überall erhältlich für 8,99€.

Der Friedhof – hier tobt das Leben

Thorsten Benkel und Matthias Meitzler haben über 500 Friedhöfe im deutsch­sprachi­gen Raum besucht – und die beiden Soziologen staunen noch immer über er­grei­fende, humorvolle, über­raschende und rätsel­hafte Gräber und Inschriften. Die ein­drucks­vollsten von mehr als 30.000 Fotos prä­sen­tieren sie in diesem Buch. Sie zeigen, wie Men­schen mit dem Ver­lust umgehen (»Lach doch mal«), wie Be­zie­hungs­ver­hält­nisse reflektiert werden (»Mit dir zu leben war nicht leicht, doch ohne dich ist’s noch viel schwerer«), was den Ver­stor­benen wichtig war (»Nicht das Licht aus­löschen«), wie ihre Hobbys ihr Lebens­ende prägten (»Dein letztes Match hast du ver­loren«), welche Charak­ter­züge sie hatten (»Es Lebbe geht weiter«) und welche Ver­dienste ihnen zu­ge­schrieben werden (»Er war guter Eltern Sohn«). Und wer würde mit Skiern, Raum­schif­fen, Skate­boards, Handys, Pan­zern, Aschen­bechern, Com­puter­mäusen und Comic­figuren als Grab­stein­motive rechnen?

Benkel und Meitzler zeigen: Der »Totenacker« ist von der Individualisierung eingeholt worden. Manche Lebensbilanz fällt ernüchternd aus (»Alles Scheiße«), manche ist ironisch (»Nur tiefergelegt«), mancher Nachruf bringt den Betrachter ins Grübeln (»Der Tag ist gerettet«), und auch die Gewissheit, dass es kein Wie­der­sehen gibt (»Das war alles«), ist kein seltenes Bekenntnis mehr. Was aber will die Grabinschrift »Lasst uns die nächste Revo­lu­tion in einem August be­gin­nen« besagen?

Der Spiegel über die Feldforschung der Autoren: »Der Friedhof von heute hat etwas von Facebook; der Grabstein als letztes Profil, für Jahrzehnte in Stein gemeißelt.«

 

Presse-Echo:

»[ein] gefühlvoll kommentierte[r] Bildband«, Westdeutsche Zeitung

»[…] berührend, tröstend und komisch zugleich«, Nordkurier

»Ein sehr unterhaltsames Buch!«, Bayerischer Rundfunk

»Meitzlers und Benkels Sammlung von Grabstätten ist unterhaltsam, ihre Kommentierung und Einschätzung von trockenem, aber angemessenem schwarzen Humor geprägt«, MDR

»[…] ein überaus beeindruckendes Werk, das einen ganz aktuellen Blick auf einen Bereich wirft, der sich ändert«, Passauer Neue Presse

 

 

 

Der Nachfolger zu »Gestatten Sie, dass ich liegen bleibe« heißt »GAME OVER«

Wieder bei Kiepenheuer & Witsch, mit über 400 Farbfotos für 9,99€.

Wer »Gestatten Sie, dass ich liegen bleibe« liebte, wird »Game over« auch nicht so schlecht finden. Wieder präsentieren wir Farbfotos von Funden auf mittlerweile mehr als 900 Friedhöfen – und wieder sind die Motive überraschend, ergreifend, irritierend, erheiternd, rätselhaft, gespenstisch und verführerisch.

Diesmal geht buchstäblich der Punk ab: Wir betrachten u.a. Sehnsuchtsorte, gehen unter Wasser und in die Luft, lauschen DJ-Klängen, begegnen Helden der Kindheit, setzen uns mit Erbstreitigkeiten auseinander, schrecken auch vor wilden Kreaturen nicht zurück, schmunzeln über Stimmungskanonen, schalten ein bei der Sportschau, bezeugen, was menschliche Dummheit anrichten kann, lassen uns im wahrsten Sinne des Wortes berauschen, gönnen uns einen Absacker im »Club 27« – und auch der »Friedhofsschänder« hat seine Finger im Spiel…